Bildungsevents

Faceboook Twitter Instagram


Aufholen nach Corona

Das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ des Bundes soll in der zweiten Jahreshälfte 2021 und im Jahr 2022 Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Versäumtes nachzuholen. Dazu sollen verstärkt und vergünstigt Ferienfreizeit-, Begegnungs- und Bewegungsangebote ermöglicht werden. Dafür wurden Gelder bereitgestellt, um solche Maßnahmen zu bezuschussen. Als Mitgliedsverein oder Verband der Deutschen Bläserjugend könnt ihr solche Zuschüsse bei uns beantragen, wenn ihr entsprechende Maßnahmen plant.

Derzeit läuft die Förderrunde 2021 für Maßnahmen zwischen dem 1. August und dem 30. November 2021. Fördern können wir ein- oder mehrtägige Angebote für Kinder und Jugendliche zum Beispiel eine Probenfreizeit, ein Ausflug oder ein Schnuppertag. Die Mindestdauer ist ein voller Tag (6 Zeitstunden).

Pro Tag und Person können bis zu 40 Euro, bei mehrtägigen Aktivitäten am anderen Ort zusätzlich Fahrkostenzuschüsse von bis zu 60 Euro pro Person abgerechnet werden. Für Betreuungspersonen/Leitungspersonen/Teamer*inen/Referent*innen können als Honorar 305 Euro pro Tag und Person abgerechnet werden.

Eintägige Veranstaltungen mit einem Programm im Umfang von mindestens sechs Stunden werden mit maximal 1000€ gefördert bei einem Eigenanteil von 10%.

Wenn ihr eine Maßnahme anmelden wollt, beachtet bitte folgende Punkte:

  • eine Förderung kann nicht garantiert werden, auch nicht nach eingegangener Anmeldung

  • für jede Maßnahme muss eine gesonderte Anmeldung erfolgen

  • prinzipiell dürft ihr auch mehr als eine Maßnahme anmelden, dabei gilt:

    • ihr könnt nur eine Maßnahme pro Tag anmelden (weitere Anmeldungen am selben Tag werden nicht berücksichtigt)

    • wir behalten uns vor, unabhängig vom Eingangszeitpunkt die erste Anmeldung zu einer Maßnahme von Verein X vor der 2./3./x. Anmeldung von Verein Y zu bevorzugen

  • wir fördern Maßnahmen ab dem 1. August bis zum 30. November 2021; Maßnahmen, für die vor dem 14.7. schon Zahlungen geleistet wurden, dürfen wir nicht fördern!

  • das Datum der angemeldeten Maßnahme ist verbindlich; wird eine Maßnahme verschoben, verfällt die ursprüngliche Förderung! Für einen neuen Termin muss eine neue Anmeldung erfolgen.

  • der Antragsteller muss gemeinnützig sein

  • wir müssen die Wahlkreise der Geldempfänger erfassen; ihr erfahrt eure Wahlkreisnummer unter https://www.bundestag.de/abgeordnete/wahlkreise/

  • wir melden uns nach der Anmeldung unter der von euch angegeben Mailadresse; bitte habt Verständnis, dass dies bei hohen Antragszahlen nicht immer umgehend erfolgen kann

  • für die jeweilige Maßnahme ist die Nutzung anderer öffentlicher Mittel nicht erlaubt

  • pro 10 Kinder und/oder Jugendliche bis einschließlich 26 Jahre kann eine Betreuungsperson/Leitungsperson/Teamer*in/Referent*in gefördert werden, die auch älter sein darf

  • ihr bekommt von uns Formulare zugesendet, die ihr zur Abrechnung braucht; die Abrechnung einer Maßnahme muss innerhalb von 2 Wochen ab dem letzten Maßnahmentag bei der DBJ sein; ist dies nicht der Fall, verfällt die Förderung

  • bei Veröffentlichungen weist bitte auf die Förderung aus dem Aufholpaket hin

 

Für die Anmeldung einer Maßnahme nutzt bitte das Online-Formular. Ab der Onlineschaltung des Formulars gilt das Windhundprinzip für die Verteilung der Gelder. (Für 2022 wird es noch einmal weitere Mittel geben.)

Ansprechpartnerin: Christiane Vogler, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: +49 30 20074518 .

Ebenso findet Ihr eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen in unserer Präsentation.

Downloads

Anlagen zum Verwendungsnachweis

Bitte sendet uns keine Unterlagen zu, bevor eine Förderzusage besteht!

Teilnehmer*innenlisten

Für die Listen gilt:

  • alle förderfähigen Personen müssen eingetragen werden und eigenhändig unterschreiben
  • förderfähige Personen:
    • Teilnehmende bis einschließlich 26 (Ausnahme: angemeldete Maßnahmen der Ehrenamtsförderung, JuLeiCa-Kurs, etc.)
    • je 1 Betreuungsperson/Leitungsperson/Teamer*in/Referent*in pro angefangene 10 TN
  • bitte die Unterschrift der Aktionsleitung (auf jeder Seite!) nicht vergessen

Abgesehen von den Unterschriften können die Listen maschinell oder handschriftlich ausgefüllt werden.

Belegliste