Bildungsevents

Faceboook Twitter Instagram


Eltern einbinden

Elternarbeit in den Vereinen der Blas- und Spielleutemusik als Instrument gelingender Vereinsentwicklung

Musikvereine spielen eine wichtige Rolle für die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen. Damit die jungen Musiker*innen sich schnell im Verein zuhause fühlen, musikalisch vorankommen und das Miteinander im Verein insgesamt reibungslos funktionieren kann, ist es wichtig, auch die Eltern von Anfang an einzubeziehen, zu informieren und zu beteiligen - insbesondere vor dem Hintergrund zunehmend diverser Zielgruppen der Musikvereine. Die Frage, wie die Zusammenarbeit mit den Eltern aktiv weiterentwickelt und verbessert werden kann, rückt in den Vereinen der Blas- und Spielleutemusik daher zunehmend in den Fokus der Engagierten.

Um die Musikvereine hierbei zu unterstützen, wollen die Deutsche Bläserjugend und die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen in einem gemeinsamen Projekt mögliche Impulse und Ansätze zu einer erfolgreichen und nachhaltigen Elternarbeit formulieren. Die Zusammenarbeit von Eltern und Vereinen soll dabei aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden: Eltern sind einerseits Schlüsselfiguren für den musikalischen Erfolg der Kinder und Jugendlichen, andererseits können sie durch ihr ehrenamtliches Engagement auch in der Organisation des Vereinslebens viel bewegen.

Das Projekt soll in vier Phasen stattfinden:

  1. Inhaltliche Grundlagen
    Als Grundlage für die Projektarbeit sollen externe Expert*innen mit kurzen Texten zum Thema „Elternarbeit“ aus verschiedenen Blickwinkeln beauftragt werden. Geplant sind Texte zu folgenden Themen:
    • Eltern & Musikpraxis im Verein: Welche Rolle spielen Eltern im Kontext der Musikpraxis in den Vereinen? Wo benötigen sie Unterstützung, wo sind ggf. auch Grenzen?
    • Elternperspektive: Welche Erwartungen haben Eltern heute an außerschulische Freizeit/Bildungsangebote & was bedeutet das für die Musikvereine?
    • Perspektive der Kinder/Jugendlichen: Welche Rolle spielen außerschulische Freizeit-/Bildungsangebote und die dort entstehenden Beziehungen in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen?
    • Elterngeneration & Ehrenamt: Welche Eigenschaften, Wünsche, Bedürfnisse... zeichnen die aktuelle Elterngeneration in Bezug auf ihr ehrenamtliches Engagement aus?
    • Beteiligungsformate & Organisationsentwicklung: Wie können Eltern in der Vereinsarbeit mitwirken? Wie können Freiräume für Kinder und Jugendliche gewährleistet bleiben?
  2. Umfrage & Expert*innen-Interviews
    Anhand der zusammengetragenen Erkenntnisse soll eine Online-Umfrage unter Eltern sowie Kindern und Jugendlichen in den Mitgliedsvereinen der Deutschen Bläserjugend durchgeführt werden, um herauszufinden, welche Ideen, Wünsche, Vorstellungen vorhanden sind und welche Angebote möglicherweise erfolgreich sein könnten. Parallel sollen Interviews mit Verantwortlichen in den Strukturen der Deutschen Bläserjugend durchgeführt werden, die bereits Modelle für ihre Vereine entwickelt haben. So sollen Gelingensbedingungen für eine erfolgreiche Elternarbeit ermittelt werden.
    Alle Eltern, deren Kinder in Musikvereinen ausgebildet werden oder mitspielen, sind eingeladen an der Umfrage teilzunehmen, aktuell bis 30. November 2021. Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir drei Gutscheine für das Musikhaus Thomann über je 50 €. Die DBJ dankt für Ihre Mithilfe. Sie finden die Umfrage über https://www.surveymonkey.de/r/dbj-bak-elternumfrage
  3. Fachtagung
    Bei einer Fachtagung sollen die bisherigen Ergebnisse der Projektarbeit vorgestellt werden. Ziel ist es, auf dieser Grundlage mit Engagierten und weiteren Interessierten ins Gespräch zu kommen, um gemeinsam Perspektiven für die Umsetzung der Projektergebnisse in konkrete Formate bzw. Maßnahmen zu entwickeln.
  4. Publikation
    Aufbauend auf der Fachtagung sollen die Umfrageergebnisse und daraus abgeleiteten Impulse sowie auch die Texte der externen Autor*innen in einem neuen Band der Schriftenreihe der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung veröffentlicht werden. Weitere Publikationsformate und Maßnahmen, z.B. Impulspapiere, Weiterbildungsmodule o.ä. sind angedacht.

Kontakt:
Philipp Maier (Deutsche Bläserjugend)
Tel.: +49 (30) 20 64 91 65
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Antonia Emde (Bundesakademie Trossingen)
Tel.: +49 (7425) 94 93 25
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!